Unsere aktuell gespielten Programme



ERDE gut - alles GUT!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 5. September 2020, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Klimawandel hin, Erderwärmung her - wen kümmert’s?

Wir machen eine KREUZFAHRT mit der "GRETA XIII" und entdecken täglich neue TRAUMZIELE. Heute den MARS und morgen... den MARS! Mit dem neuen "Scheuerschen Korruptionsantrieb" sind wir schneller als irgendwas... und in Nullkommanix in unserem neuen Zuhause: dem MARS!
Mit an Bord: natürlich die ungarische Exil-Chansonette und leidenschaftliche Thereministin ANITA Palmerova und ihre beste und einzige Freundin MAGDA "Matitschku" Anderson. Wanderguitarre und Eierlikör inklusive.
Also: warten wir nicht, bis HANNOVER an der Nordsee liegt. Steigen Sie ein und SINGEN sie mit uns "Ich war noch niemals auf dem Mars!" oder "Atemlos auf dem Mars, weil ich den Sauerstoff vergaß!"
Mit den beliebten Corona-SOMMERHITS "Schuld war nur der Bolzonaro", "Ein Loch ist im Raumschiff" und "Der Junge mit dem großen Schaschlikspieß"! Übrigens: Alle in diesem Programm verkommenen Personen sind fiktiv - oder Andreas Scheuer!

ERDE gut - alles GUT!
Eine musikalische Utopie, die abrechnet mit einer Gesellschaft, die alles immer haben will - egal um welchen Preis.




VERFLIXT und nachGELACHT

Lieder für den Frieden!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 3. August 2018, Hannover - Aktualisierte Version ab dem 8. Juni 2019
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Komm ein bisschen mit nach Fäkalien!

Wie geht man um mit Populismus und rechter Angstmacherei? Wo ist der Weg zwischen aufrechtem Gang und persönlicher Bereicherung? Und wem kann man noch glauben? Der AFD? Der BILD? Anita Palmerova, ihres Zeichens Chansonette und Weltstar aus Ungarn?
Die hat sich ja gerade vom ungarischen Geheimdienst einkaufen lassen. Um Europa zu retten! Oder die Demokratie? Oder beides ...
Nur eine lässt sich nicht so einfach vom unverhofften Karriereglück im Altenheim überzeugen: Anitas beste und einzige Freundin Magda Anderson. Sie ist zwar "nur" Hausfrau und Mutter, aber sie weiß, wann etwas zum Himmel stinkt.
Außerdem: was führt Gula Schtopf, der Chef des ungarischen Geheimdienstes, im Schilde? Und wieso soll Magda ihre Freundin zwar auf ihrer Europa-Tournee begleiten - aber NICHT auf der Gitarre?!
Wie alle "BöSE SCHWESTERN"-Programme brachial komisch, pädagogisch wertvoll und zutiefst anrührend! 2 Stunden Spaß mit Gitarre, Tamburin und Eierlikör.

VERFLIXT und nachGELACHT! Ein musikalisches Plädoyer gegen die Gleichgültigkeit - für eine menschlichere Gesellschaft und ein Zusammenleben in Frieden.






FRIEDE, FREUDE, FEGEfeuer

Lieder über Treu und Glauben – angstfrei!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 4. August 2017, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Gott hilft Fischer!

Und Magda ihrer besten Freundin Anita: auf den rechten Weg nämlich!
Die eine ist Hausfrau und ihrem Pastor Engel katholisch ergeben, die andere hat mit Verderben, Tod und Teufel nicht allzuviel am Hut. Da kippt sie sich lieber ein paar Likörchen, singt ein liederliches Chanson und lässt den lieben Gott einen guten Mann sein.
Wenn nur Bruder Benedick endlich käme, dessen frommen Vortrag die beiden Weiber von der Näh- und Singegruppe "NÄHEN für den HUNGER" künstlerisch begleiten sollen. Aber der wartet am Flughafen händeringend auf sein Gepäck.
Mit frommen Liedern, viel Eierlikör und Sahnekuchen, erbaulichen Gesprächen, fliegenden Teekannen und blutenden Händen warten Magda "Matitschku" Anderson und Anita Palmerova auf Pastor Engel, den falschen Bruder und das jüngste Gerücht.

Und die Gemeindeglieder warten fröhlich mit!

FRIEDE, FREUDE, FEGEfeuer - ein musikalisches Kirchenspiel mit Witz und ohne Heuchelei. Dieses Programm könnte religiöse Gefühle verletzen, nicht aber den Verstand! Kann Spuren von Spaß enthalten.






BEST OF CORONA (Version)

Das Beste aus 2000 Jahren! (Anita wird auch nicht jünger...)

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 1. August 2015, Hannover - Mehrfach aktualisiert, zuletzt ab Juni 2021
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Heute schon mal NACHGELACHT??

Da können wir helfen!

Mit "BEST OF CORONA (Version)" gibt es eine Auswahl der schönsten Szenen und LIEDER mit der selbstverliebten Chansonette und Exil-Ungarin "Anitalein" Palmerova und ihrer Freundin Magda „Matitschku“ Anderson. Aber auch viel Neugewebtes!
Wer kennt und liebt sie nicht, die beiden "alten Weiber" der Näh- und Singegruppe "Nähen für den Hunger"?!
Oft sind sie respektlos, manchmal ein wenig anrührend, aber meistens brachial komisch. Und immer sind die Gitarre, ein Tamburin und die obligatorische Flasche Eierlikör mit im Gepäck. Denn singen tun die beiden einfach himmlisch. Und wenn die alte Gladwitz vor lauter Gebissen die Wanderhure mit der SEXPUPPE verwechselt, dann singen Asylanten das Lieblingslied der Kanzlerin, träumen von roten LIPPEN und rufen im Chor: "Eierlikör für alle!"

Die Bösen Schwestern – BEST OF mit Ausschnitten aus

"NÄHEN für den HUNGER" - "SEX & KREIM im Altenheim" - "HERZhaft WILLKOMMEN!" - "LÖSEGELD für BATTA Illitsch" – "ZUCKER-Babies" - "MUSSTE SCHÜTTELN!" - "GESCHENKT!" - "VERFLIXT und nachGELACHT!" - "ERDE gut - alles GUT!" und "ABSCHIED ist ein schweres SCHAF"!







ABSCHIED ist ein schweres SCHAF

Lieder für Gitarre, Tamburin und Bratsche (ohne Bratsche)

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 12. September 2002, Hannover, Version 2 ab 4. August 2012
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Die Geschichte ist schnell umrissen:

Beinahe hätten Anita Palmerova und Magda Anderson von der Näh- und Singegruppe "Nähen für den Hunger" eine dritte Mitstreiterin bekommen. Aber kurz vor der Premiere ihres ersten gemeinsamen Liederabends verunglückt Josefine Leisegang tödlich. Obwohl die Bratsche mitsamt der unglückseligen Josefine nun unter der Erde liegt und auch das Schaf, welches in diesen mysteriösen Unfall verwickelt war, nicht mehr lebt, beschliesst das übriggebliebene 'Duo Infernale', den geplanten Liederabend dennoch zu geben.

Und so erinnern sich die beiden einzigen Trauernden an "unser Fienchen" und ein schier unglaubliches Leben. Josefine war Dezernentin beim Kulturamt, präservative Nonne im afrikanischen Busch, Öko-Aktivistin im fernen Pazifik und schließlich Bratschistin der Näh- und Singegruppe, bevor sie als Tütenfrau ihren Weg beendete.
Von deutschem Schlager bis Bee Gees, von Chris de Burgh bis Haindling - nichts, was Anita und Magda nicht im Paket hätten und mit Gitarre, Stimmband und Tamburin zum Besten gäben. Unvermeidlicherweise ohne Bratsche!

Der "Abgesang auf Leisegang" gerät schnell zu einer musikalischen Lachpartie, die das Leben - und den Humor feiert.




Fotos auch hier




ZUCKER-Babies

Wie die gleichnamige Süßstofffirma zum Werbe-Spot bittet und Magda und Anita singen bis sie Sterne sehen! Oder Eierlikör trinken. Oder beides. Prost!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 4. August 2008, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





... ich nehm' nur Natreen zu mir!"

Nach den Zwei- bis Fünfjährigen hat die Werbung nun auch die Gruppe der über Hundertjährigen für sich entdeckt. Wen also wundert's, wenn die Werbe-Fuzzies sofort Anita Palmerova und Magda Anderson im Sinn haben?! Wenn jemand dem hinlänglich bekannten Eskimo einen eisgekühlten Eierlikör verkaufen kann, dann doch wohl die Zwei von der Näh- und Singegruppe "Nähen für den Hunger".
Also bittet die ebenfalls sehr bekannte Süßstofffirma (siehe oben) zum Vorsingen für einen Werbespot - und Anita, die ungarische Exil-Chansonette, sieht sich bereits als neue "Klementine" am Sternenhimmel der Werbestars. Ihre Freundin Magda möchte lieber in die neue Hüfte ihrer Schwester investieren, aber schon bald singen die beiden, bis sie Sterne sehen! Oder Eierlikör trinken? Oder beides! Prost!

Sexpuppen, Inkontinenz und der Hals von Ingrid Bergmann - wenn Chris Palmer und Adrian Anders als die beiden "alten Weiber" Anita Palmerova und das etwas tüddelige Omchen Magda in ihr Leben einladen, nimmt das Lachen kein Ende.

ZUCKER-Babies Wie alle Programme der BöSEN SCHWESTERN: grotesk, zu Herzen gehend - zum Totlachen eben!!!






WIR warten aufs CHRISTKIND

Wie Anita beinahe keinen Eierlikör bekommt, Magda die Zimtsternkrise bewältigt, Hausmeister Schall den Pastor sucht und am Ende alles singt und lacht bis die Nadeln tanzen!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 2. Dezember 2000, Hannover. Danach mehrere Stücke unter dem selben Titel.
Aktuelle Version: Premiere am 27. November 2008, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Es weihnachtet im Herz-Maria-Jesu-Altenheim.

Die Bewohner freuen sich aufs traditionelle Päckchen-Wichteln, Heimleiterin Löhlein weilt nach wie vor in der Geschlossenen und Pastor Laube muss seine Strohsterne auch dieses Jahr in ein vergittertes Fenster hängen. Wie gut, dass Bürohilfskraft Magda Anderson und ihre beste Freundin, die leicht vergessliche ungarische Exil-Chansonette Anita Palmerova, alles im Griff haben.
Das Kaminzimmer ist geschmückt, die Familienangehörigen sind satt und die eingeladenen Obdachlosen freuen sich, dass es schön warm und trocken ist. Jetzt noch schnell die “Guitarre” stimmen und dann kann’s losgehn mit der Bescherung und dem frohen Singen.
Doch halt! Wo bleibt der Weihnachtsbaum? Wer stiehlt unausgesetzt Zimtsterne? Wieso kann Magda das selbstgestrickte Jesulein nicht finden und wer hat Anitas Haare gesehen?!

Flüstergans und Frau Kochslowski, Weihnachtstanz und Radomil - wenn das Herz-Maria-Jesu-Heim Weihnachten feiert, lacht selbst das Christkind Tränen. Ohne Hemmungen - mit Tanz, Musik und Humor laden Anita und Magda in ihre ganz persönlichen Festtagsdramen ein. Und am Ende, bei Eierlikör und Kuchen, wird's doch noch richtig weihnachtlich - mit Christkind, Gitarre und Weihnachtsbaum.

Wehmut und Freude, Lachen und Besinnlichkeit - alles das macht Weihnachten aus. Und alles das haben DIE BöSEN SCHWESTERN mit ihrer Weihnachts-Komödie im Paket. Fröhliche Weihnachten!!











theater
DIE BöSEN SCHWESTERN
Edenstraße 1
30161 Hannover

Tel: 0511 - 31 59 82

mail@boeseschwestern.de


Impressum / Datenschutz

ERDE gut - alles GUT!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 5. September 2020, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Klimawandel hin, Erderwärmung her - wen kümmert’s?

Wir machen eine KREUZFAHRT mit der "GRETA XIII" und entdecken täglich neue TRAUMZIELE. Heute den MARS und morgen... den MARS! Mit dem neuen "Scheuerschen Korruptionsantrieb" sind wir schneller als irgendwas... und in Nullkommanix in unserem neuen Zuhause: dem MARS!
Mit an Bord: natürlich die ungarische Exil-Chansonette und leidenschaftliche Thereministin ANITA Palmerova und ihre beste und einzige Freundin MAGDA "Matitschku" Anderson. Wanderguitarre und Eierlikör inklusive.
Also: warten wir nicht, bis HANNOVER an der Nordsee liegt. Steigen Sie ein und SINGEN sie mit uns "Ich war noch niemals auf dem Mars!" oder "Atemlos auf dem Mars, weil ich den Sauerstoff vergaß!"
Mit den beliebten Corona-SOMMERHITS "Schuld war nur der Bolzonaro", "Ein Loch ist im Raumschiff" und "Der Junge mit dem großen Schaschlikspieß"! Übrigens: Alle in diesem Programm verkommenen Personen sind fiktiv - oder Andreas Scheuer!

ERDE gut - alles GUT!
Eine musikalische Utopie, die abrechnet mit einer Gesellschaft, die alles immer haben will - egal um welchen Preis.





VERFLIXT und nachGeLACHT

Lieder für den Frieden!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 3. August 2018, Hannover - Aktualisierte Version ab dem 8. Juni 2019
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Komm ein bisschen mit nach Fäkalien!

Wie geht man um mit Populismus und rechter Angstmacherei? Wo ist der Weg zwischen aufrechtem Gang und persönlicher Bereicherung? Und wem kann man noch glauben? Der AFD? Der BILD? Anita Palmerova, ihres Zeichens Chansonette und Weltstar aus Ungarn?
Die hat sich ja gerade vom ungarischen Geheimdienst einkaufen lassen. Um Europa zu retten! Oder die Demokratie? Oder beides ...
Nur eine lässt sich nicht so einfach vom unverhofften Karriereglück im Altenheim überzeugen: Anitas beste und einzige Freundin Magda Anderson. Sie ist zwar "nur" Hausfrau und Mutter, aber sie weiß, wann etwas zum Himmel stinkt.
Außerdem: was führt Gula Schtopf, der Chef des ungarischen Geheimdienstes, im Schilde? Und wieso soll Magda ihre Freundin zwar auf ihrer Europa-Tournee begleiten - aber NICHT auf der Gitarre?!
Wie alle "BöSE SCHWESTERN"-Programme brachial komisch, pädagogisch wertvoll und zutiefst anrührend! 2 Stunden Spaß mit Gitarre, Tamburin und Eierlikör.

VERFLIXT und nachGELACHT! Ein musikalisches Plädoyer gegen die Gleichgültigkeit - für eine menschlichere Gesellschaft und ein Zusammenleben in Frieden.










FRIEDE, FREUDE, FEGEFEUER

Lieder über Treu und Glauben – angstfrei!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 4. August 2017, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Gott hilft Fischer!

Und Magda ihrer besten Freundin Anita: auf den rechten Weg nämlich!
Die eine ist Hausfrau und ihrem Pastor Engel katholisch ergeben, die andere hat mit Verderben, Tod und Teufel nicht allzuviel am Hut. Da kippt sie sich lieber ein paar Likörchen, singt ein liederliches Chanson und lässt den lieben Gott einen guten Mann sein.
Wenn nur Bruder Benedick endlich käme, dessen frommen Vortrag die beiden Weiber von der Näh- und Singegruppe "NÄHEN für den HUNGER" künstlerisch begleiten sollen. Aber der wartet am Flughafen händeringend auf sein Gepäck.
Mit frommen Liedern, viel Eierlikör und Sahnekuchen, erbaulichen Gesprächen, fliegenden Teekannen und blutenden Händen warten Magda "Matitschku" Anderson und Anita Palmerova auf Pastor Engel, den falschen Bruder und das jüngste Gerücht.

Und die Gemeindeglieder warten fröhlich mit!

FRIEDE, FREUDE, FEGEfeuer - ein musikalisches Kirchenspiel mit Witz und ohne Heuchelei. Dieses Programm könnte religiöse Gefühle verletzen, nicht aber den Verstand! Kann Spuren von Spaß enthalten.








BEST OF CORONA (Version)

Das Beste aus 2000 Jahren! (Anita wird auch nicht jünger...)

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 1. August 2015, Hannover - Mehrfach aktualisiert, zuletzt ab Juni 2021
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Heute schon mal NACHGELACHT??

Da können wir helfen!

Mit "BEST CORONA (Version)" gibt es eine Auswahl der schönsten Szenen und LIEDER mit der selbstverliebten Chansonette und Exil-Ungarin "Anitalein" Palmerova und ihrer Freundin Magda „Matitschku“ Anderson. Aber auch viel Neugewebtes!
Wer kennt und liebt sie nicht, die beiden "alten Weiber" der Näh- und Singegruppe "Nähen für den Hunger"?!
Oft sind sie respektlos, manchmal ein wenig anrührend, aber meistens brachial komisch. Und immer sind die Gitarre, ein Tamburin und die obligatorische Flasche Eierlikör mit im Gepäck. Denn singen tun die beiden einfach himmlisch. Und wenn die alte Gladwitz vor lauter Gebissen die Wanderhure mit der SEXPUPPE verwechselt, dann singen Asylanten das Lieblingslied der Kanzlerin, träumen von roten LIPPEN und rufen im Chor: "Eierlikör für alle!"

Die Bösen Schwestern – BEST OF mit Ausschnitten aus "NÄHEN für den HUNGER" - "SEX & KREIM im Altenheim" - "HERZhaft WILLKOMMEN!" - "LÖSEGELD für BATTA Illitsch" – "ZUCKER-Babies" - "MUSSTE SCHÜTTELN!" - "GESCHENKT!" - "VERFLIXT und nachGELACHT!" - "ERDE gut - alles GUT!" und "ABSCHIED ist ein schweres SCHAF"!









ABSCHIED ist ein schweres SCHAF

Lieder für Gitarre, Tamburin und Bratsche (ohne Bratsche)

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 12. September 2002, Hannover, Version 2 ab 4. August 2012
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Die Geschichte ist schnell umrissen:

Beinahe hätten Anita Palmerova und Magda Anderson von der Näh- und Singegruppe "Nähen für den Hunger" eine dritte Mitstreiterin bekommen. Aber kurz vor der Premiere ihres ersten gemeinsamen Liederabends verunglückt Josefine Leisegang tödlich. Obwohl die Bratsche mitsamt der unglückseligen Josefine nun unter der Erde liegt und auch das Schaf, welches in diesen mysteriösen Unfall verwickelt war, nicht mehr lebt, beschliesst das übriggebliebene 'Duo Infernale', den geplanten Liederabend dennoch zu geben.

Und so erinnern sich die beiden einzigen Trauernden an "unser Fienchen" und ein schier unglaubliches Leben. Josefine war Dezernentin beim Kulturamt, präservative Nonne im afrikanischen Busch, Öko-Aktivistin im fernen Pazifik und schließlich Bratschistin der Näh- und Singegruppe, bevor sie als Tütenfrau ihren Weg beendete.
Von deutschem Schlager bis Bee Gees, von Chris de Burgh bis Haindling - nichts, was Anita und Magda nicht im Paket hätten und mit Gitarre, Stimmband und Tamburin zum Besten gäben. Unvermeidlicherweise ohne Bratsche!

Der "Abgesang auf Leisegang" gerät schnell zu einer musikalischen Lachpartie, die das Leben - und den Humor feiert.





Fotos auch hier




ABSCHIED ist ein schweres SCHAF

Wie die gleichnamige Süßstofffirma zum Werbe-Spot bittet und Magda und Anita singen bis sie Sterne sehen! Oder Eierlikör trinken. Oder beides. Prost!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 4. August 2008, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





... ich nehm' nur Natreen zu mir!"

Nach den Zwei- bis Fünfjährigen hat die Werbung nun auch die Gruppe der über Hundertjährigen für sich entdeckt. Wen also wundert's, wenn die Werbe-Fuzzies sofort Anita Palmerova und Magda Anderson im Sinn haben?! Wenn jemand dem hinlänglich bekannten Eskimo einen eisgekühlten Eierlikör verkaufen kann, dann doch wohl die Zwei von der Näh- und Singegruppe "Nähen für den Hunger".
Also bittet die ebenfalls sehr bekannte Süßstofffirma (siehe oben) zum Vorsingen für einen Werbespot - und Anita, die ungarische Exil-Chansonette, sieht sich bereits als neue "Klementine" am Sternenhimmel der Werbestars. Ihre Freundin Magda möchte lieber in die neue Hüfte ihrer Schwester investieren, aber schon bald singen die beiden, bis sie Sterne sehen! Oder Eierlikör trinken? Oder beides! Prost!

Sexpuppen, Inkontinenz und der Hals von Ingrid Bergmann - wenn Chris Palmer und Adrian Anders als die beiden "alten Weiber" Anita Palmerova und das etwas tüddelige Omchen Magda in ihr Leben einladen, nimmt das Lachen kein Ende.

ZUCKER-Babies Wie alle Programme der BöSEN SCHWESTERN: grotesk, zu Herzen gehend - zum Totlachen eben!!!








Wir warten aufs Christkind

Wie Anita beinahe keinen Eierlikör bekommt, Magda die Zimtsternkrise bewältigt, Hausmeister Schall den Pastor sucht und am Ende alles singt und lacht bis die Nadeln tanzen!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 2. Dezember 2000, Hannover. Danach mehrere Stücke unter dem selben Titel.
Aktuelle Version: Premiere am 27. November 2008, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Es weihnachtet im Herz-Maria-Jesu-Altenheim.

Die Bewohner freuen sich aufs traditionelle Päckchen-Wichteln, Heimleiterin Löhlein weilt nach wie vor in der Geschlossenen und Pastor Laube muss seine Strohsterne auch dieses Jahr in ein vergittertes Fenster hängen. Wie gut, dass Bürohilfskraft Magda Anderson und ihre beste Freundin, die leicht vergessliche ungarische Exil-Chansonette Anita Palmerova, alles im Griff haben.
Das Kaminzimmer ist geschmückt, die Familienangehörigen sind satt und die eingeladenen Obdachlosen freuen sich, dass es schön warm und trocken ist. Jetzt noch schnell die “Guitarre” stimmen und dann kann’s losgehn mit der Bescherung und dem frohen Singen.
Doch halt! Wo bleibt der Weihnachtsbaum? Wer stiehlt unausgesetzt Zimtsterne? Wieso kann Magda das selbstgestrickte Jesulein nicht finden und wer hat Anitas Haare gesehen?!

Flüstergans und Frau Kochslowski, Weihnachtstanz und Radomil - wenn das Herz-Maria-Jesu-Heim Weihnachten feiert, lacht selbst das Christkind Tränen. Ohne Hemmungen - mit Tanz, Musik und Humor laden Anita und Magda in ihre ganz persönlichen Festtagsdramen ein. Und am Ende, bei Eierlikör und Kuchen, wird's doch noch richtig weihnachtlich - mit Christkind, Gitarre und Weihnachtsbaum.

Wehmut und Freude, Lachen und Besinnlichkeit - alles das macht Weihnachten aus. Und alles das haben DIE BöSEN SCHWESTERN mit ihrer Weihnachts-Komödie im Paket. Fröhliche Weihnachten!!












theater
DIE BöSEN SCHWESTERN
Edenstraße 1
30161 Hannover

Tel: 0511 - 31 59 82

E-Mail mail@boeseschwestern.de


Impressum / Datenschutz




Unsere aktuell gespielten Programme


ERDE gut - alles GUT!
Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 5. September 2020, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Klimawandel hin, Erderwärmung her - wen kümmert’s?

Wir machen eine KREUZFAHRT mit der "GRETA XIII" und entdecken täglich neue TRAUMZIELE. Heute den MARS und morgen... den MARS! Mit dem neuen "Scheuerschen Korruptionsantrieb" sind wir schneller als irgendwas... und in Nullkommanix in unserem neuen Zuhause: dem MARS!
Mit an Bord: natürlich die ungarische Exil-Chansonette und leidenschaftliche Thereministin ANITA Palmerova und ihre beste und einzige Freundin MAGDA "Matitschku" Anderson. Wanderguitarre und Eierlikör inklusive.
Also: warten wir nicht, bis HANNOVER an der Nordsee liegt. Steigen Sie ein und SINGEN sie mit uns "Ich war noch niemals auf dem Mars!" oder "Atemlos auf dem Mars, weil ich den Sauerstoff vergaß!"
Mit den beliebten Corona-SOMMERHITS "Schuld war nur der Bolzonaro", "Ein Loch ist im Raumschiff" und "Der Junge mit dem großen Schaschlikspieß"! Übrigens: Alle in diesem Programm verkommenen Personen sind fiktiv - oder Andreas Scheuer!

ERDE gut - alles GUT!
Eine musikalische Utopie, die abrechnet mit einer Gesellschaft, die alles immer haben will - egal um welchen Preis.





VERFLIXT und nachGeLACHT
Lieder für den Frieden!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 3. August 2018, Hannover - Aktualisierte Version ab dem 8. Juni 2019
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Komm ein bisschen mit nach Fäkalien!

Wie geht man um mit Populismus und rechter Angstmacherei? Wo ist der Weg zwischen aufrechtem Gang und persönlicher Bereicherung? Und wem kann man noch glauben? Der AFD? Der BILD? Anita Palmerova, ihres Zeichens Chansonette und Weltstar aus Ungarn?
Die hat sich ja gerade vom ungarischen Geheimdienst einkaufen lassen. Um Europa zu retten! Oder die Demokratie? Oder beides ...
Nur eine lässt sich nicht so einfach vom unverhofften Karriereglück im Altenheim überzeugen: Anitas beste und einzige Freundin Magda Anderson. Sie ist zwar "nur" Hausfrau und Mutter, aber sie weiß, wann etwas zum Himmel stinkt.
Außerdem: was führt Gula Schtopf, der Chef des ungarischen Geheimdienstes, im Schilde? Und wieso soll Magda ihre Freundin zwar auf ihrer Europa-Tournee begleiten - aber NICHT auf der Gitarre?!
Wie alle "BöSE SCHWESTERN"-Programme brachial komisch, pädagogisch wertvoll und zutiefst anrührend! 2 Stunden Spaß mit Gitarre, Tamburin und Eierlikör.

VERFLIXT und nachGELACHT! Ein musikalisches Plädoyer gegen die Gleichgültigkeit - für eine menschlichere Gesellschaft und ein Zusammenleben in Frieden.











FRIEDE, FREUDE, FEGEFEUER
Lieder über Treu und Glauben – angstfrei!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 4. August 2017, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Gott hilft Fischer!

Und Magda ihrer besten Freundin Anita: auf den rechten Weg nämlich!
Die eine ist Hausfrau und ihrem Pastor Engel katholisch ergeben, die andere hat mit Verderben, Tod und Teufel nicht allzuviel am Hut. Da kippt sie sich lieber ein paar Likörchen, singt ein liederliches Chanson und lässt den lieben Gott einen guten Mann sein.
Wenn nur Bruder Benedick endlich käme, dessen frommen Vortrag die beiden Weiber von der Näh- und Singegruppe "NÄHEN für den HUNGER" künstlerisch begleiten sollen. Aber der wartet am Flughafen händeringend auf sein Gepäck.
Mit frommen Liedern, viel Eierlikör und Sahnekuchen, erbaulichen Gesprächen, fliegenden Teekannen und blutenden Händen warten Magda "Matitschku" Anderson und Anita Palmerova auf Pastor Engel, den falschen Bruder und das jüngste Gerücht.

Und die Gemeindeglieder warten fröhlich mit!

FRIEDE, FREUDE, FEGEfeuer - ein musikalisches Kirchenspiel mit Witz und ohne Heuchelei. Dieses Programm könnte religiöse Gefühle verletzen, nicht aber den Verstand! Kann Spuren von Spaß enthalten.






BEST OF CORONA (VERSION)
Das Beste aus 2000 Jahren! (Anita wird auch nicht jünger...)

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 1. August 2015, Hannover - Mehrfach aktualisiert, zuletzt ab Juni 2021
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Heute schon mal NACHGELACHT??

Da können wir helfen!

Mit "BEST OF CORONA (Version)" gibt es eine Auswahl der schönsten Szenen und LIEDER mit der selbstverliebten Chansonette und Exil-Ungarin "Anitalein" Palmerova und ihrer Freundin Magda „Matitschku“ Anderson. Aber auch viel Neugewebtes!
Wer kennt und liebt sie nicht, die beiden "alten Weiber" der Näh- und Singegruppe "Nähen für den Hunger"?!
Oft sind sie respektlos, manchmal ein wenig anrührend, aber meistens brachial komisch. Und immer sind die Gitarre, ein Tamburin und die obligatorische Flasche Eierlikör mit im Gepäck. Denn singen tun die beiden einfach himmlisch. Und wenn die alte Gladwitz vor lauter Gebissen die Wanderhure mit der SEXPUPPE verwechselt, dann singen Asylanten das Lieblingslied der Kanzlerin, träumen von roten LIPPEN und rufen im Chor: "Eierlikör für alle!"

Die Bösen Schwestern – BEST OF mit Ausschnitten aus "NÄHEN für den HUNGER" - "SEX & KREIM im Altenheim" - "HERZhaft WILLKOMMEN!" - "LÖSEGELD für BATTA Illitsch" – "ZUCKER-Babies" - "MUSSTE SCHÜTTELN!" - "GESCHENKT!" - "VERFLIXT und nachGELACHT!" - "ERDE gut - alles GUT!" und "ABSCHIED ist ein schweres SCHAF"!






ABSCHIED ist ein schweres SCHAF
Lieder für Gitarre, Tamburin und Bratsche (ohne Bratsche)

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 12. September 2002, Hannover, Version 2 ab 4. August 2012
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Die Geschichte ist schnell umrissen:

Beinahe hätten Anita Palmerova und Magda Anderson von der Näh- und Singegruppe "Nähen für den Hunger" eine dritte Mitstreiterin bekommen. Aber kurz vor der Premiere ihres ersten gemeinsamen Liederabends verunglückt Josefine Leisegang tödlich. Obwohl die Bratsche mitsamt der unglückseligen Josefine nun unter der Erde liegt und auch das Schaf, welches in diesen mysteriösen Unfall verwickelt war, nicht mehr lebt, beschliesst das übriggebliebene 'Duo Infernale', den geplanten Liederabend dennoch zu geben.

Und so erinnern sich die beiden einzigen Trauernden an "unser Fienchen" und ein schier unglaubliches Leben. Josefine war Dezernentin beim Kulturamt, präservative Nonne im afrikanischen Busch, Öko-Aktivistin im fernen Pazifik und schließlich Bratschistin der Näh- und Singegruppe, bevor sie als Tütenfrau ihren Weg beendete.
Von deutschem Schlager bis Bee Gees, von Chris de Burgh bis Haindling - nichts, was Anita und Magda nicht im Paket hätten und mit Gitarre, Stimmband und Tamburin zum Besten gäben. Unvermeidlicherweise ohne Bratsche!

Der "Abgesang auf Leisegang" gerät schnell zu einer musikalischen Lachpartie, die das Leben - und den Humor feiert.





Fotos auch hier


ABSCHIED ist ein schweres SCHAF
Wie die gleichnamige Süßstofffirma zum Werbe-Spot bittet und Magda und Anita singen bis sie Sterne sehen! Oder Eierlikör trinken. Oder beides. Prost!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 4. August 2008, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





... ich nehm' nur Natreen zu mir!"

Nach den Zwei- bis Fünfjährigen hat die Werbung nun auch die Gruppe der über Hundertjährigen für sich entdeckt. Wen also wundert's, wenn die Werbe-Fuzzies sofort Anita Palmerova und Magda Anderson im Sinn haben?! Wenn jemand dem hinlänglich bekannten Eskimo einen eisgekühlten Eierlikör verkaufen kann, dann doch wohl die Zwei von der Näh- und Singegruppe "Nähen für den Hunger".
Also bittet die ebenfalls sehr bekannte Süßstofffirma (siehe oben) zum Vorsingen für einen Werbespot - und Anita, die ungarische Exil-Chansonette, sieht sich bereits als neue "Klementine" am Sternenhimmel der Werbestars. Ihre Freundin Magda möchte lieber in die neue Hüfte ihrer Schwester investieren, aber schon bald singen die beiden, bis sie Sterne sehen! Oder Eierlikör trinken? Oder beides! Prost!

Sexpuppen, Inkontinenz und der Hals von Ingrid Bergmann - wenn Chris Palmer und Adrian Anders als die beiden "alten Weiber" Anita Palmerova und das etwas tüddelige Omchen Magda in ihr Leben einladen, nimmt das Lachen kein Ende.

ZUCKER-Babies Wie alle Programme der BöSEN SCHWESTERN: grotesk, zu Herzen gehend - zum Totlachen eben!!!






ABSCHIED ist ein schweres SCHAF
Wie Anita beinahe keinen Eierlikör bekommt, Magda die Zimtsternkrise bewältigt, Hausmeister Schall den Pastor sucht und am Ende alles singt und lacht bis die Nadeln tanzen!

Komik mit Musik für zwei Spieler
Premiere am 2. Dezember 2000, Hannover. Danach mehrere Stücke unter dem selben Titel.
Aktuelle Version: Premiere am 27. November 2008, Hannover
Dauer: ca. 120 Minuten mit einer Pause
Buch, Regie, Bühnenbild, Kostüm und musikalische Arrangements: Chris Palmer und Adrian Anders
Produktion: theater DIE BöSEN SCHWESTERN





Es weihnachtet im Herz-Maria-Jesu-Altenheim.

Die Bewohner freuen sich aufs traditionelle Päckchen-Wichteln, Heimleiterin Löhlein weilt nach wie vor in der Geschlossenen und Pastor Laube muss seine Strohsterne auch dieses Jahr in ein vergittertes Fenster hängen. Wie gut, dass Bürohilfskraft Magda Anderson und ihre beste Freundin, die leicht vergessliche ungarische Exil-Chansonette Anita Palmerova, alles im Griff haben.
Das Kaminzimmer ist geschmückt, die Familienangehörigen sind satt und die eingeladenen Obdachlosen freuen sich, dass es schön warm und trocken ist. Jetzt noch schnell die “Guitarre” stimmen und dann kann’s losgehn mit der Bescherung und dem frohen Singen.
Doch halt! Wo bleibt der Weihnachtsbaum? Wer stiehlt unausgesetzt Zimtsterne? Wieso kann Magda das selbstgestrickte Jesulein nicht finden und wer hat Anitas Haare gesehen?!

Flüstergans und Frau Kochslowski, Weihnachtstanz und Radomil - wenn das Herz-Maria-Jesu-Heim Weihnachten feiert, lacht selbst das Christkind Tränen. Ohne Hemmungen - mit Tanz, Musik und Humor laden Anita und Magda in ihre ganz persönlichen Festtagsdramen ein. Und am Ende, bei Eierlikör und Kuchen, wird's doch noch richtig weihnachtlich - mit Christkind, Gitarre und Weihnachtsbaum.

Wehmut und Freude, Lachen und Besinnlichkeit - alles das macht Weihnachten aus. Und alles das haben DIE BöSEN SCHWESTERN mit ihrer Weihnachts-Komödie im Paket. Fröhliche Weihnachten!!